Hausfrau mit dicken Titten sucht guten Ficker

Hausfrau mit dicken Titten fängt von vorn an

Ich habe voll die doofe Ehe hinter mir und jetzt endlich glücklich geschieden. Ich kenne quasi gar nichts anderes als meinen Ex-Mann. Wir waren zusammen seit wir 15 waren, nun bin ich 40 und habe noch nicht einmal einen anderen geküsst. Was ist nur aus mir geworden? Ich bin eine Hausfrau mit dicken Titten, die ihre Jugend einem Versager geopfert hat. Nun muss ich von vorn beginnen, auch mit meiner Sexualität.

Hausfrau mit dicken Titten

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Ich habe ja nie wirklich geflirtet und ich hatte immer nur Sex mit meinem Ex. Mittlerweile glaube ich sogar, dass es gar kein Sex ist, wenn man sich für eine Minute auf die frau legt und gleich nach dem Abspritzen einschläft.

Bisher kann ich nicht bestätigen, dass Sex die tollste Sache der Welt ist, was hat man denn davon? Ich hatte noch nie einen Orgasmus, ich kann mir nicht einmal etwas darunter vorstellen.

Noch einmal werde ich mich garantiert nicht binden, ich habe erst einmal die Schnauze voll. Jetzt will ich auch mal das Leben genießen und zwar in vollen Zügen. Ich habe ja auch viel nachzuholen, all die Jahre bin ich viel zu kurz gekommen.

Ich bin zu einer Hausfrau mit dicken Titten verkommen, die vermutlich keiner mehr haben will. Ausgehen und solche Sachen, das bin ich überhaupt nicht gewöhnt, das haben wir nie gemacht. Es muss in den 90ern gewesen sein, als ich zuletzt im Kino war. Mir kommt es so vor, als hätte man mich mir der Scheidung in eine völlig neue Welt geschleudert und es ist eine bunte Welt.

Mein Exmann verdient sehr gut und zahlt mir eine Stange Geld jeden Monat. Mit Arbeit muss ich mir den Alltag also nicht versauen lassen. Dementsprechend habe ich viel Tagesfreizeit die gefüllt werden will. Warum nicht mit Sex? Wäre doch klasse.

Wer will denn noch eine Hausfrau mit dicken Titten

Meine Schwester sagt, dass Masturbation eine gute Alternative sei, wenn man keinen Mann an seiner Seite hat. Doch das habe ich nie gemacht. Wozu auch, ich war ja nie allein. Nun bin ich zwar einsam, aber jetzt noch damit anzufangen, der Zug ist doch wohl abgefahren. Es kommt mir auch irgendwie nicht richtig vor, mich selbst da unten anzufassen. Viel lieber hätte ich, wenn Du das machen würdest. Es fällt mir schwer den Anfang zu machen. Wie landet man als Paar im Bett, es ist alles schon so lange her.

Macht eine Hausfrau mit dicken Titten noch genauso wie ein junges Mädchen? Oder muss man sich anders verhalten, muss man reifer und anständiger sein? Mir wäre es bald am liebsten, Du würdest einfach herkommen, wir ziehen uns aus und gehen zusammen ins Bett. Einfach nackt aneinander kuscheln und den Dingen ihren Lauf lassen und ohne Erwartungen sehen was passieren wird.

Eigentlich bin ich ganz unkompliziert, doch auch ich habe ein dunkles Geheimnis. Ich weiß gar nicht, wie ich es sagen soll, es geht um mein Poloch. Mein Mann hat sich da nie für interessiert, aber ich würde dort gern angefasst werden. Manchmal wenn ich groß mache und eine ganz besonders dicke und sehr harte Wurst raus kommt, dann ist das ein sehr schönes Gefühl.
Ich versuche dann so wenig wie möglich zu drücken, damit es richtig lange dauert. Wenn mein Löchlein ganz stark gedehnt wird, dann bekomme ich eine richtige Gänsehaut und ein ganz wohliges Gefühl im Bauch. So muss es sich auch anfühlen, wenn Du dein Glied in mein Poloch steckst.

Ich kann es gerade selbst nicht fassen, dass ich so etwas schreibe, aber manchmal träume ich sogar davon. Außerdem gefällt es mir auch, wenn der Frauenarzt mich hinten untersucht, am Ende werde ich noch ein Fan vom Analsex.

Ich habe bisher nur mit einem Mann geschlafen

Ich habe es noch nie mit Kondomen gemacht. Da habe ich ein wenig Angst vor. Es war ja bisher nicht nötig, denn ich hatte ja bisher nur einen Sexpartner und Aids gab es noch nicht, als wir uns kennen lernten. Am liebsten wäre es mir ohne Gummi, ich kann mir gar nicht vorstellen an einem verpackten Schwanz zu lutschen. Mein Mann mochte es nicht, wenn ich ihn nach dem Blasen geküsst habe, ich hoffe Du bist da anders.

Ich würde auch beim Sex gern knutschen, aber mein Mann sagte immer, ich stinke aus dem Hals nach Schwanz. Das es sein Schwanz war, der da so stank, das hat er ignoriert und nach den Blowjob roch er ja auch nicht mehr. Da habe ich auch keine Lust mehr drauf. Ein Schniedel darf schmecken und auch etwas duften, wenn Du ihn ab und zu waschen würdest, dann wärst du schon mein Favorit.

Hausfrau mit dicken Titten

One Reply to “Hausfrau mit dicken Titten sucht guten Ficker”

  1. boernie

    40, attraktiv und hammergeile titten…..ist doch schon mal perfekt. blasen kannste auch und du möchtest ebdlich mal in den arsch gefickt warden. dat is auch sehr geil und ganz in meinem sinne, den ich ficke gern mal einen schön engen arsch.
    vielleicht kann ich ja auch mal in deinem mund abspritzen und du schluckst schön runter?
    cool waere auch, wenn du beim sex nylons tragen würdest, am liebsten ne nylonstrumpfhose.
    ich denke mal, du wirst es mögen, wenn ich dein heißes vötzchen sehr ausgiebig lecke…..
    melde dich mal

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sexinserate